Gründer Moshé Feldenkrais

Die Feldenkrais Methode entstand aus der Beobachtung frühkindlicher Lern- und Bewegungsentwicklung und wurde nach ihrem Gründer Moshé Feldenkrais benannt.

Das Interesse des Ingenieurs, Wissenschaftlers, Doktor der Physik und Judolehrers galt der Mechanik, Statik und Effizienz von Bewegung, der Neurophysiologie und dem menschlichen Verhalten.

Wegen seiner Knieverletzung, die er sich in seinen Jugendjahren zuzog, begann er sein Bewegungsverhalten im Zusammenhang mit dem Selbstbild, Erziehung und psychologischem Verhalten zu erforschen. Er nutzte seine Beobachtungen aus dem Kampfsport ebenso wie seinen wissenschaftlichen Hintergrund.

Darüber hinaus schöpfte er aus verschiedenen Quellen, wie der Evolutionsforschung, Verhaltensforschung, Medizin, Kognitionsforschung, Psychologie, Pädagogik, Anthropologie und Systemtheorie. Moshé Feldenkrais heilte seine Knieverletzung mit Hilfe seiner Lern Methode.

"Leben ist Bewegung. Schon allein ein Denkvorgang oder auch ein Gefühl löst eine innere Bewegung aus, die sich über Handlung äussert: WIE tue ich etwas, wie gehe ich an eine Aufgabe heran?"
                                                                                                                        Moshé Feldenkrais