Darmgesundheit

Neues von der Darmfront !

Di. 21.11.17 / Start 19h, Türöffnung 18.30h / Eintritt CHF 15.-

Referentin Frau Dr. Margrit Passarge, FAMH Mikrobiologie, Spezialistin für Darmgesundheit

“Der Tod sitzt im Darm“ / “der Darm ist das Zentrum des Wohlbefindens“

Zu dieser Erkenntnis kam schon Paracelsus (Arzt 16.Jahrhundert) Die moderne Wissenschaft
bestätigt diese Einsicht.
Denn der Darm steuert mit Milliarden von Mikroorganismen den Gross-
teil aller Stoffwechselvorgänge in unserem Körper. Er produziert lebenswichtige Vitamine, Enzyme
und Aminosäuren und er neutralisiert all jene Stoffe, die leider mit der Nahrung in unseren Darm
gelangen und unseren gesamten Organismus schädigen können. Nirgendwo sonst im Körper, findet
ein intensiverer Kontakt mit fremden Stoffen statt wie im Darm. Deshalb benötigen wir dort eine
äussert leistungsstarke Schutzbarriere in Form von möglichst vielen gesundheitsfördernden Bakterien
(Darmflora). Aber was sind die Folgen, wenn die Darmflora und somit die Darmbarriere gestört sind?

Blähung, Durchfall, Bauchschmerzen oder Verstopfung - ein kranker Darm kann Ursache vieler
Beschwerden sein. Selbst darmuntypische Erkrankungen, wie Migräne, Allergien und Neurodermitis,
chronische Schmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Depression und Angstzustände hängen
weit häufiger mit einem kranken Darm zusammen,
als man bisher angenommen hat. Das Leaky Gut
Syndrom (Löchriger Darm) ist in aller Munde. Was hat es damit auf sich?

Welche Möglichkeiten gibt es zur Wiederherstellung des gesunden Gleichgewichts in der Darmflora?
Dies erfahren Sie in diesem aufschlussreichen mit Humor geführten Fach-Vortrag.